Weinhaus Bröse Markt GmbH

    Das Weinhaus Bröse ist seit 1956 in Kiel ansässig und seitdem eine gute Adresse für hervorragenden Wein und eine Vielzahl schmackhafter weinhaltiger Getränke. Die Qualität stimmt immer, ob im Weinfachgeschäft oder an einem Marktstand der Kieler Woche oder des Kieler Weihnachtsmarktes.

    Und so  ist das Weinhaus Bröse nunmehr seit vielen Jahren auch ein fester Begriff auf den heimischen Märkten. Seit April 2012 sind die Marktbetriebe ein eigenständiges Unternehmen, - die Weinhaus Bröse Markt GmbH

    Weinhaus Bröse Markt GmbH
    Segeberger Landstr. 19
    24145 Kiel

    USt-IdNr: DE28 2733 818
    HRB 13901 KI

Geschäftsführer
Regina Bröse

eMail: gmbh (at) wein-broese.de
Telefon: 0431 7759 1329

    Insbesondere der Stand auf dem Kieler Weihnachtsmarkt erfreut sich grosser Beliebtheit. Dort trifft man sich gern in vorweihnachtlicher Atmosphäre und geniesst die große Auswahl an Heissgetränken, - mit oder ohne Alkohol. Alle Getränke werden nach eigener Rezeptur mit hochwertigen Ausgangsstoffen und den Erfahrungen aus vier Generationen hergestellt..

    Übrigens, - kennen Sie den Unterschied zwischen Glühwein und Punsch ? Dass beides nicht - oder besser nicht mehr - dasselbe ist zeigt, dass auch so traditionelle und vorzugsweise auf Märkten genossene Getränke wie der Glühwein zum Schutz der Verbraucher bereits seit einigen Jahren keinen rechtsfreien Raum mehr darstellen. Insofern ist der Begiff Glühwein durch EWG Verordnung definiert und der Begriff Punsch eben nicht. Glühwein ist demnach ein Aromatisiertes Getränk im Sinne der VO (EWG) 1601/91 (ergänzt durch die VO 122/94).

    Aromatisierte Getränke werden unterschieden in aromatisierten Wein, aromatisierte weinhaltige Getränke und aromatisierte weinhaltige Cocktails. Glühwein gehört zu den aromatisierten weinhaltigen Getränken und muss einen Weinanteil von mindestens 50% enthalten sowie einen Alkoholgehalt von mindestens 7,0% vol und und höchstens 14,5% vol. Zudem ist Alkoholzusatz durch “aufspriten” nicht erlaubt.

    Da Alkohol bekanntlich bei ca. 78°C verdampft, reduziert sich ab dieser Temperatur zwangsläufig mehr oder minder der Alkoholgehalt eines Getränkes. Damit der Glühwein aber auch an eiskalten Tagen richtig heiss beim Kunden ankommt, muss sich die Ausschanktemperatur schon in dieser Grössenordnung bewegen. Alkoholverlust ist daher bei der Erwärmung des Glühweines in den meistens verwendeten Glühweintöpfen kaum zu vermeiden.

    Um diesen und andere Qualitätsverluste des Glühweins zu verhindern und die Anforderungen der EWG VO 1601/91 einzuhalten, hat das Weinhaus Bröse vermehrt hochwertige Getränkedurchlauferhitzer für den Glühweinausschank im Einsatz. Getränkedurchlauferhitzer verhindern den möglichen Qualitätsverlust des Glühweines, da das Getränk erst beim Zapfen auf die gewünschte Ausschanktemperatur gebracht wird.

    Getränkedurchlauferhitzer tragen insofern erheblich zur Qualitätsverbesserung der Glühweinprodukte bei, bedingen aber auch einen höheren finanziellen, technischen und  formellen Aufwand als die herkömmlichen Glühweintöpfe. Getränkedurchlauferhitzer sind Getränkeschankanlagen gemäß SchankV und müssen als solche zugelassen, abgenommen und betrieben werden, - einschließlich der für Getränkeschankanlagen üblichen Betriebsbücher und einer Reinigung nach TRSK 501.

    Ihr Weinhaus Bröse